Hotellerie vergibt 2004 erstmals "Sterne-Award"

Bewerbung ab sofort möglich - Preisverleihung Mitte Juni in einer "Nacht der Sterne"-Gala

Wien (PWK152) - Der Fachverband Hotellerie in der
Wirtschaftskammer Österreich ermittelt erstmals die besten zertifizierten Betriebe in allen Sterne-Kategorien. Mitte Juni dieses Jahres werden dann im Rahmen einer großen Gala Mitgliedsbetriebe jeder Sternekategorie ausgezeichnet. Die Bewerbungsfrist für den "Sterne-Award" läuft ab sofort.

"Im System der Hotelklassifizierung in Österreich steht jeder einzelne Stern für Qualität. Sterne sind ein konkretes Leistungsversprechen an unsere Gäste", betont Komm.-Rat Hans Melcher, Obmann des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich. "Unsere Hoteliers halten ihre Versprechen. Dafür werden wir sie auszeichnen!"

Für den Gast seien die Sterne eine rasche und zuverlässige Orientierungshilfe, mit der er sich für die Leistungsqualität entscheiden kann, die seinen individuellen Bedürfnissen entspricht. Nimmt der 3-Sterne-Betrieb mit gehobener Ausstattung sowie einem breiten Dienstleistungsangebot im "Familien-Urlaubsland" Österreich eine wichtige Stellung ein, so sind die 1- und 2-Stern(e)-Betriebe vor allem bei jüngeren Gästen sehr beliebt. Die Hotellerie im 4- und 5-Sterne-Bereich richtet sich an den anspruchsvollen Gast. Exzellentes Service steht in dieser Kategorie neben luxuriöser Ausstattung an erster Stelle.

"Sterne kann man sich nicht kaufen, jeder einzelne muss ehrlich verdient sein. Zum Verkaufen eignen sich die Sterne jedoch bestens", ist Melcher überzeugt. In der Zusammenarbeit mit den Tourismusverbänden seien die Sterne längst ein unverzichtbares Gütesiegel. Hier profitierten Gast, Hotelier und Tourismusverband gleichermaßen. Auch im Internet bewähre sich die Sterne-Klassifizierung. Im wachsenden Online-Verkauf seien die Sterne längst ein anerkanntes und wichtiges Zertifikat.

Der Stern als Produkt- und Leistungsversprechen an den Gast bringt dem Hotelier , so Melcher, eine Reihe von Wettbewerbsvorteilen. Klare Qualitäts-Standards dienten als verlässliche Richtlinie bei der Kosten-Nutzen-Analyse für Neuinvestitionen. Durch die bestmögliche Erhaltung der Standards in der jeweiligen Kategorie könne die Qualität optimal gesichert werden. Die neuen Richtlinien dienten dem Hotelier auch als nützliche Argumentationshilfe bei der Aufnahme von Fremdkapital.

"Hinter jedem einzelnen Stern und der damit verbundenen Leistungsvereinbarung stehen Menschen, die sich täglich um Haus und Gast bemühen", erklärt Mag. Gabriele Leitner, Geschäftsführerin des Fachverbandes Hotellerie. "Im Rahmen der Gala wollen wir Unternehmer und Unternehmen auszeichnen, die in ihrer jeweiligen Kategorie besonderes Vorbild sind."

"Alle Mitgliedsbetriebe sind aufgerufen, nach den Sternen zu greifen", so Leitner. Die Teilnahmeunterlagen stehen allen interessierten Betrieben ab 9. März auf der Webseite des Fachverbandes der Hotellerie, http://wko.at/hotellerie, zur Verfügung. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Hotellerie
Mag. Gabriele Leitner
Tel.: (++43-1) 0590 900-3565
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001