Hueter: Pfeifenberger missbraucht Steuergeld für billige Parteipolemik

Landesfinanzreferent ist eine Zumutung

BERG/DRAUTAL (ÖVP) - Als letztklassig bezeichnete heute der ÖVP-Landtagskandidat Bürgermeister Ferdinand Hueter die aus Steuermitteln finanzierte Wahlwerbung von Finanzreferent Pfeifenberger. In ganzseitigen Anzeigen, versehen mit dem offiziellen Logo des Landes Kärnten, verbreite Pfeifenberger auf Landeskosten übelste Polemik und dreiste Unwahrheiten. Hueter: "Dieser Landesfinanzreferent ist für Kärnten, aber besonders für die Oberkärntner Bevölkerung eine Zumutung."

Nachdem Pfeifenberger monatelang aus parteipolitischem Kalkül alle Anstrengungen für eine positive wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Region zunichte gemacht habe, lasse er sich jetzt seine unqualifizierten Anschüttungen gegen erfolgreiche Regionalpolitiker aus Mitteln des Landes Kärnten bezahlen. Hueter:
"Mich wundert es nicht, dass Pfeifenberger mit seiner besonderen Mischung aus Überheblichkeit und Überforderung sogar bei der eigenen Partei längst unten durch ist."

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Kommunikationsleitung
<mailto:kommunikation@oevpkaernten.or.at>
Tel +43 (0)463 5862 14
Fax +43 (0)463 5862 17

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001