Schiffstaufe am Arlberg - MS EUROPA aus Schnee und Eis

Hamburg (OTS) - Am 1. März 2004 fand in St. Christoph am Arlberg eine ungewöhnliche Schiffstaufe statt. Eiskünstler Christian Schmid hat im Auftrag von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in zweiwöchiger Arbeit mit Kettensäge und Spachtel das 5-Sterne-plus Schiff MS EUROPA aus Schnee und Eis nachgebaut.

Bei einer Gesamtlänge von 17,9 Metern, einer Breite von 2,85 Metern und einer Höhe (bis Mastspitze) von 3,45 Metern wiegt der Luxusliner satte 110 Tonnen und ist damit sogar Guinnessbuch verdächtig. Um Punkt 14.00 Uhr köpfte Taufpatin Daniela Pfefferkorn, Direktorin des Arlberg Hospiz Hotels, eine Magnumflasche Champagner und wünschte dem Schiff, seiner Besatzung und den Gästen allzeit eine Handbreit Pulverschnee unter dem Kiel. MS EUROPA Kapitän Hagen Damaschke und der verantwortliche Produktmanager Lars Ammer freuten sich mit über 200 Schaulustigen über das gelungene Event. Das Eisschiff ist nun die wohl exklusivste Après-Ski Bar der Saison und wird von MS EUROPA Maitre d' Serhan Güven betreut.

Anlass dieser ungewöhnlichen Aktion war die Kooperation des Arlberg Hospiz Hotels mit der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, die bereits im dritten Jahr besteht. Während der nun folgenden Woche "Vom Schnee zur See" erleben die Besucher des Hospiz neben der Après-Ski Bar ein exklusives Captain's Dinner und tägliche Kreuzfahrtberatung für die Hapag-Lloyd Schiffe MS EUROPA, MS HANSEATIC, MS BREMEN und MS COLUMBUS.

Informationen sowie Bildmaterial zum Download im Internet unter http://www.hlkf.de.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Weitere Informationen im Reisebüro und bei
Hapag-Lloyd Kreuzfahrten,
Ballindamm 25,
20095 Hamburg,
Tel.: +49 (0) 40 / 3001 4600,
Fax: +49 (0) 40 / 3001 4601.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0005