Hintner: Null-Kompetenz von Apparatschik Heinzl

Kein SP-Beitrag zur Schaffung von Arbeitsplätzen in NÖ

St. Pölten (NÖI) - "Die SP-NÖ zeigt mit ihren Aussagen, dass sie es mit den hilfsbedürftigen Menschen in diesem Land nicht gut meint. Wer bei einem Rückgang der Arbeitslosigkeit um 5,4% bei Jugendlichen und 4,6 Prozent bei älteren Arbeitslosen nichts besseres zu tun weiß, als Schlechtzureden, hat ohnehin jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Einmal mehr Beweis für Null-Realitätsbezug und Null-Kompetenz der SP in Niederösterreich", so VP-Landtagsabgeordneter Hans Stefan Hintner zu den Aussagen von SP-Heinzl.****

"Herr Heinzl hat sich noch keinen Deut darum geschert, Arbeitsplätze nach Niederösterreich zu bringen, denn außer der Plakatierung von Kampfparolen in St. Pölten war noch kein Beitrag zu sehen. Den modernen Standortwettbewerb gewinnt man aber nicht mit Schlechtreden und sozialistischen Parolen, sondern mit effizienter und zielgerichteter Standortpolitik. Die Erfolge von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Wirtschaftslandesrat Ernest Gabmann sprechen hier eine deutliche Sprache: 100 neue Arbeitsplätze bei Diamond Aircraft in Wr. Neustadt, 100 neue Arbeitsplätze bei Magna in Weikersdorf sowie die weitere Expansion der Firma Engel am Standort St. Valentin sind dabei nur einige Beispiele", so der VP-Arbeitsmarktsprecher.

"Wien mit einem Plus von knapp 10 Prozent bei den Arbeitslosen zeigt ja wohl am deutlichsten wie es um die SP-Kompetenz in Sachen Arbeitsmarktpolitik steht", so Hintner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0005