SEZ-Aussagen Haiders wurden in der SEZ schriftlich dementiert

Würschl: Jörg Haider hat im ORF die Unwahrheit gesagt

Klagenfurt (SP-KTN) - "Wir begrüßen den Aufschwung des SEZ, müssen aber daraufhinweisen, dass jene Aussagen zur SEZ, die Noch-Landeshauptmann Jörg Haider in einem Interview getätigt hat, nicht der Wahrheit entsprechen", so SP-Landesgeschäftsführer Herbert Würschl. Die Abschrift des folgenden Mails (interne Aussendung SEZ an alle CEOs), welches der SPÖ auch im Original vorliegt, untermauert dies:

Liebe MitarbeiterInnen,

gestern gab es in den Medien Aussagen unseres LH J. Haider zum Wirtschaftsstandort Kärnten und auch zu SEZ, in welchen er ankündigte, dass "SEZ in den nächsten Tagen 50 Mitarbeiter einstellen wird".

Im Namen des SEZ Managements möchte ich euch informieren, dass von unserer Seite keinerlei diesbezügliche Aussagen getätigt wurden und diese auch nicht der Wahrheit entsprechen.

Im Hinblick auf die kommenden Landtagswahlen tätigen Politiker immer wieder Aussagen zu erfolgreichen Kärntner Firmen. Wir, als Unternehmen SEZ, unterstützen generell keine politische Partei.

Liebe Grüße

(Anmerkung: Namen zum Schutz des Absenders entfernt)

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001