Feuerwehr rettet vier Personen bei Kellerbrand im 8. Bezirk

Wien (OTS) - Aus bisher nicht feststellbarer Ursache war, gestern Samstag gegen 22.45 Uhr, in Wien 8, Laudongasse 13, ein offenstehendes Kellerabteil in Brand geraten. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde massiver Rauchaustritt aus zwei gassenseitigen Kellerfenstern festgestellt und auch das Stiegenhaus war komplett verqualmt. Der Brand wurde unter Atemschutz mit einem Rohr gelöscht. Parallel zu der Brandbekämpfung wurde das Wohnhaus von zwei Gruppen unter Atemschutz begangen, wobei vier Personen mit Fluchtfiltermasken in Sicherheit gebracht und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben wurden. Das Stiegenhaus und die Kellerabteile wurden mit Hochleistungslüfter belüftet. Eine der Brandhitze ausgesetzt gewesene Gasleitung wurde vom Störtrupp der Wiengas untersucht und gesperrt. Die MD-KS (Magistratsdirektion, Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen) wurde zur Bereitstellung von Heizgeräten angefordert. (Schluss) gal/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Diensthabender Redakteur:
Tel.: (++43-1) 4000/81081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003