KS Nelly Boschkowa in Wien verstorben

Wien (OTS) - Die Mezzosopranistin Kammersängerin Nelly Boschkowa ist gestern abends, 26. Februar 2004, im 55. Lebensjahr in Wien verstorben.

KS Nelly Boschkowa wurde 1949 in Dobric, Bulgarien geboren. Ihre musikalische Ausbildung (Klavier und Gesang) erhielt sie in Varna. Sie war Preisträgerin mehrerer Gesangswettbewerbe, u. a. Maria-Callas-Wettbewerb 1974, Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau 1978. Noch als Studentin nahm sie 1975 als Fjodor in BORIS GODUNOW an einem Gastspiel der Oper Sofia an der Wiener Staatsoper teil. An der Oper Sofia, wo sie ihr erstes Engagement hatte, sang sie u. a. Olga in EUGEN ONEGIN, Marina in BORIS GODUNOW, Siebel in FAUST und Carmen.

1980 - 1983 war sie an der Komischen Oper Berlin engagiert. Ihre Gastspieltätigkeit führte sie nach Bregenz, Barcelona, Moskau, Prag, Amsterdam, Tokio und Wien, wo sie 1986 für die Premiere DER MANTEL / GIANNI SCHICCHI an die Volksoper engagiert wurde. Seit 1991 war sie Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und sang hier an rund 360 Abenden. Im Juni 1998 wurde sie zur Österreichischen Kammersängerin ernannt. Über 25 Partien zählten zum Repertoire von KS Nelly Boschkowa am Haus am Ring.

In den letzten Jahren wirkte sie an zwei Staatsoper-Premieren mit:
als Zita in GIANNI SCHICCHI und als Teresa in LA SONNAMBULA. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Staatsoper / Pressebüro
Mag. Margarete Arnold
Tel.: (++43-1) 514 44 / 2309
Fax: (++43-1) 514 44 / 2980
margarete.arnold@wiener-staatsoper.at
http://www.wiener-staatsoper.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STO0002