Heizkostenzuschuss 2003/04 von ÖVP abermals abgelehnt!

Soziallandesrätin Christa Kranzl: "82.000 NiederöstereicherInnen im Stich gelassen!"

St. Pölten, (SPI) - Der Winter hat erneut Einzug im Land gehalten und steigende Heizkosten stellen für viele Mitmenschen große finanzielle Belastungen dar. Viele Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher haben noch nicht einmal das Heizmaterial für die vergangene Kälteperiode finanziert, steht bereits die nächste Heizmaterialbeschaffung ins Haus.****

Bereits im November des Vorjahres wurde auf Initiative von Soziallandesrätin Christa Kranzl vom SPÖ Landtagsklub ein Antrag auf Heizkostenzuschuss, wie in den Jahren zuvor, im Niederösterreichischem Landtag eingebracht und von der ÖVP abgelehnt. Bei der gestrigen Sitzung des NÖ Landtages, bei der versucht wurde, die ÖVP Abgeordneten umzustimmen, lehnte die ÖVP diesen Antrag abermals ab. Fast 82.000 Menschen in NÖ sind von dieser Entscheidung betroffen. Sie hätten auf Grund ihres geringen Einkommens Anspruch auf die finanzielle Beihilfe von € 50,-- gehabt. "Zur Zeit ist NÖ keine Insel der Menschlichkeit - Dank der absoluten Mehrheit der ÖVP", so Soziallandesrätin Christa Kranzl.
(Schluss) as

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landesregierung
Büro LR Christa Kranzl
Alois Schroll
Tel.: 0664 830 43 07

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002