Diskussionsveranstaltung über EU-Erweiterung in St. Pölten

"Von Nachbarschaft zu Partnerschaft"

St. Pölten (NLK) - Die NÖ Landesakademie veranstaltet am Dienstag, 9. März, um 18 Uhr im ORF Landesstudio St. Pölten einen Diskussionsabend zum Thema "Von Nachbarschaft zu Partnerschaft". Dabei soll aufgezeigt werden, wie die Beziehungen zu den zukünftigen EU-Mitgliedsstaaten verbessert werden können. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die Interesse an der EU-Erweiterung auch abseits der aktuellen Reizthemen haben. An der Podiumsdiskussion nehmen Mag. Erwin Hameseder, Generaldirektor Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien, Erwin Kreuzwieser, Geschäftsführer ARGE Grenznutzen, Dipl.Ing. Veronika Lombardini, Botschaftsrätin der Slowakischen Republik, Univ.Prof. Dr. Peter A. Ulram, Meinungsforscher des Fessel-GfK Instituts, Dr. Wolfgang Wolte, Mitglied des Vorstandes Österreichische Gesellschaft für Europapolitik und Elisabeth Zöch, Studentin der Handelswissenschaften, teil. Die rund zweistündige Diskussion wird vom ORF für einen Beitrag in der Sendung "Niederösterreich heute" aufgezeichnet.

Am 1. Mai werden zehn weitere Staaten in die EU aufgenommen. Dadurch entsteht mit rund 500 Millionen Menschen der größte einheitliche Markt der Welt. Ziel der Veranstaltung ist es, die Zusammenarbeit mit den Nachbarländern auch auf der administrativen Ebene zu intensivieren sowie Erfahrungen auszutauschen und weiterzugeben.

Nähere Informationen: NÖ Landesakademie, Renate Aschinger, Telefon 02742/294-17438.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landesakademie
Renate Aschinger
Tel.: 02742/294-17438.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005