Mariahilf durchbricht religiöse Schranken

Wien (SPW-K) - Seit etwa einem Jahr gibt es in Mariahilf ein "Multireliglöses Forum". Muslime, Katholiken, Juden sowie Baptisten treffen sich regelmäßig und versuchen ihren Beitrag für den Frieden unter den Religionen und Kulturen zu erarbeiten.

Letztes Jahr riefen der evangelische Pfarrer Mag. Neumann und Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann dieses Forum ins Leben. Sie luden dazu Menschen aller Konfessionen ein. Renate Kaufmann dazu: "Ich unterstütze gerne dieses Personenkomitee. Gerade die beklemmende Aktualität zeigt, wie bedeutend es ist, für das friedliche Lösen von Konflikten einzutreten."

Wien ist bekannt als eine weltoffene, tolerante Stadt. Auch der 6. Bezirk versucht in seinem "überschaubaren Rahmen" das Gefühl des "Miteinanders" zu stärken. "In Mariahilf gibt es zahlreiche Initiativen, bei denen Menschen mit den unterschiedlichsten Interessen an einem Strang ziehen." weiß Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann.

Mit Events möchte das religiöse Gremium bestehende zwischenmenschliche Schranken beseitigen. "Feste sind eine einmalige Chance, Menschen kennen und verstehen zu lernen. Berührungsängste werden über Bord geworfen werden", ist sich Pfarrer Neumann sicher. Im Jänner wurde ein erster Probegalopp mit einem "Tag der offenen Tür" im Islamischen Zentrum unternommen.

Am 5. Juni 2004 soll ein großes Fest im Rahmen der Bezirksfestwochen stattfinden. Die bosnische Gemeinde wird sich als Gastgeberin vorstellen. Musik aus ihrer Heimat wird gespielt, bosnische Handarbeit offeriert und Nationalspeisen angeboten. Außerdem wird die islamische Musik- und Tanzgruppe "THYMATA" ihr Können zeigen. Ein christlicher Chor aus Ghana wird erwartet. Eine kürzere Anreise wird die Mariahilfer Blasmusikgruppe haben. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003