ÖVP-Kopien an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten

ÖVP ist nicht mehr ernst zu nehmen

Klagenfurt, 2004-02-25 (fpd) "Dass die ÖVP sich selbst aufgegeben hat und nicht mehr ernst zu nehmen ist, beweist die Tatsache, dass die Stellungnahme der Freiheitlichen zur aktuellen Gallup-Umfrage einfach abgeschrieben wurde. Dies ist eine Bankrotterklärung und zeigt, dass der ÖVP selbst nichts mehr einfällt", sagte der freiheitliche Landesparteiobmann Martin Strutz zur heutigen Aussendung des ÖVP-Geschäftsführers, der wortident die Formulierung der Freiheitlichen übernahm und nur Haider durch Scheucher ersetzte.

Dieses Verhalten reihe sich nahtlos an die Übernahme des Haider-Plakates. Wer selbst keine Ideen habe, müsse zum Kopierer greifen. Dies sei weder originell noch besonders intelligent, sondern zeige ausschließlich, dass die ÖVP bei der Kärntner Landeshauptmannwahl mit ihrer politischen Strategie am Ende sei. "Dies sehen auch die Kärntnerinnen und Kärntner, was alle aktuellen Umfragen beweisen. Die ÖVP in Kärnten ist nicht mehr ernst zu nehmen", sagte Strutz.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt, 0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0005