Sturm-Zampano Kartnig im Rundumschlag gegen den Rest der Liga.

Schwere Angriffe auf den GAK, die Vereinsfunktionäre, Staatssekretär Schweitzer und Mattersburg-Chef Martin Pucher.

Wien (OTS) - Hannes Kartnig reitet wieder. In einem Interview mit der morgen erscheinenden Ausgabe von NEWS teilt der Sturm-Boß in alle Richtungen kräftig aus. Zunächst attackiert Kartnig den Grazer Stadtrivalen GAK: "Ich werd‘ denen zeigen, dass wir sogar im Abstiegskampf mehr Zuschauer zusammenbringen." Kartnig bezeichnet die GAK-Funktionäre als "Küsser"- und "Schickimickipartie".

In weiterer Folge macht sich Kartnig über Mattersburg Chef Martin Pucher her, dem gesteigerte Machtgelüste in der Liga nachgesagt werden. Kartnig in gewohntem Groll: "Der ist ein Jahr in der T-Mobile-Liga dabei und glaubt, er hat die Weisheit mit dem Löffel geschluckt."

Ordentlich Fett bekommt auch Sport-Staatssekretär Karl Schweitzer ab, den Kartnig als "burgenländischen Meister im Sackhüpfen" bezeichnet.

Letztlich grollt Kartnig gegen die Lizensierungsverfahren in der Bundesliga und die daraus den Vereinen entstehenden Kosten: "Wieso müssen wir horrende Summen für Buchprüfer ausgeben? Ich möchte einmal von der UEFA wissen, ob es in der Ukraine oder Bulgarien so etwas auch gibt?"

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0009