Elektra Bregenz: Preis für energiesparende Kühl-Gefrierkombination

EU-Kommission verleiht "Energy plus Award" an Arcelik - Bester in der Kategorie der zweitürigen Kühl/Gefrierkombinationen Köln/Wien (OTS) - Eine Kühl-Gefrierkombination aus dem Programm von Elektra Bregenz darf künftig das Prädikat "höchste Energie-Effizienz" ("most energy efficient") tragen. Die Europäische Kommission hat den Eigentümer von Elektra Bregenz, Arcelik, mit einer speziellen Erwähnung der Jury als Hersteller des "most efficient Energy plus Model" ausgezeichnet. Zusätzlich wurde das Gerät wegen seines besonders niedrigen Energieverbrauchs auch als "beste zweitürige Kühl/Gefrierkombination" prämiiert. Die Auszeichnungen für die besten Energy plus Geräte wurden am Mittwoch, 25. Februar 2004, durch Herrn Gonzalo Molina-Iguartua, Abteilungsleiter "Demand Management der EU-Generaldirektion für Transport und Energie" im Rahmen der HomeTech 2004, einer internationalen Ausstellung für Haushaltsgeräte in Köln, übergeben.

"Die strengen Europäischen Normen erfordern die Produktion von umweltfreundlichen Geräten", sagt Gunduz Ozdemir, CEO von Arcelik. "Wir haben viel in Forschung und Entwicklung investiert um Produkte zu schaffen, die zur Gesundheit der Umwelt beitragen, während sie gleichzeitig für unsere Kunden qualitativ hochwertige Produkte darstellen. Es eine Ehre für uns, dass die Europäischen Kommission unsere Bemühungen honoriert, über die schon hohen Europäischen Standards hinaus umweltfreundliche high tech Geräte zu produzieren."

Das jetzt preisgekrönte Gerät wird in Österreich ab Mai 2004 unter der Produktnummer KFSB 4300W unter der Marke Elektra Bregenz erhältlich sein. Der KFSB 4300W übertraf andere Mitbewerber wie Bosch-Siemens, Elektrolux, Miele, Gorenje, Whirlpool, Liebherr und viele andere und wurde das beste Produkt in der Kategorie "zweitürige Kühl/Gefrierkombination".

Der KFSB 4300W mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 137kWh, verbraucht wesentlich weniger Energie als vergleichbare Geräte der Klasse A, welche 325kWh pro Jahr verbrauchen. Ein niedriger Energieeffizienzindex zeigt ein Energieeffizienteres Gerät an. Während der Energieeffizienzkoeffizient der Klasse A Geräte zwischen 42 und 55% liegt, ist der des KFSB 4300W 19,81%, welches der niedrigste jemals in Europa erreichte Energieeffizienzindex eines Kühlschrankes ist.

Energieeffizienz ist gerade bei Kühlschränken wichtig, denn sie sind in der Regel 24 Stunden am Tag während des ganzen Jahres in Betrieb, anders als etwa Herde oder Geschirrspüler. Daher spielt hier der Energieverbrauch eine ganz besondere Rolle. So entspricht der Energieverbrauch von Kühl- und Gefriergeräten in den Haushalten EU-Europas dem Gegenwert von 62 Millionen Tonnen CO2-Emmissionen jährlich, das entspricht ca. 2% der Treibhausgas-Emissionen in der EU.

Der jetzt ausgezeichnete Elektra Bregenz KFSB 4300W verbraucht im Jahr um ganze 70 Prozent weniger Strom als ein zehn Jahre altes Gerät, wie es in den meisten österreichischen Haushalten zu finden ist. Elektra Bregenz stellt sich damit an die Europäische Spitze was Innovation, Energiebewusstsein und Stand der Technik anbelangt.

Über Arcelik

Arcelik A.S. mit Sitz in Istanbul, Türkei, produziert, vermarktet und bietet after sales service für Haushaltsweißwaren. Produziert werden große und kleine Haushaltsgeräte, Komponenten und Elektronik mit internationalen Qualitätsstandards. Mit konsolidierten weltweiten Nettoverkäufen von 1.6 Milliarden Euro in 2002 werden Arcelik Produkte in 85 Ländern der Welt vermarktet. Marken inkludieren Arcelik, Blomberg, Elektra Bregenz, Tirolia, Beko, Arctic, Leisure, Flavel und viele mehr. Gegründet wurde das Unternehmen1955. Weltweit hat Arcelik mehr als 9.000 Mitarbeiter, acht Produktionsstätten, drei internationale Tochtergesellschaften und sechs Verkaufs- und Marketingbüros.

Zusätzliche Informationen über Arcelik und seine Produkte können auf der Web Seite http://www.arcelik.com gefunden werden.

Über Energy+

Das Projekt Energy+ ist eine Initiative der Europäischen Kommission im Rahmen des SAVE-Programmes. Es wurde 2000 mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Entwicklung und Produktion energiesparender Kühl- und Gefriergeräte zu fördern. Über 100 Unternehmen in ganz Europa nehmen mittlerweile an diesem Projekt teil, darunter sämtliche namhaften Hersteller von Markengeräten.

Der Preis "Energy+" wird von der Europäischen Kommission seit 2001 vergeben. Teilgenommen haben diesmal 49 Händler, 19 Produzenten und 38 verschiedene Marken. Eingereicht wurden insgesamt 600 verschiedene Modelle. Die Hersteller bewerben sich in unterschiedlichen Kategorien für das beste Produkt und für die beste Marketing Kampagne.

Zusätzliche Information findet sich auf der Web Seite http://www.energy-plus.org.

Pressefotos von der Übergabe des Preises an Gunduz Ozdemir sind ab etwa 14.00 Uhr verfügbar.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Kovar & Köppl Public Affairs Consulting,
Walter Osztovics
Tel.: +43 1 522 922 014 oder +43 664 162 10 03 oder
walter.osztovics@publicaffairs.cc

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005