Hoscher: Regierung muss umgehend für Entzerrung der Ferienreisezeiten sorgen

Wien (SK) SPÖ-Tourismus- und Freizeitwirtschaftsprecher
Dietmar Hoscher forderte die Bundesregierung Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst auf, "umgehend und unter Berücksichtigung bildungspolitischer Notwendigkeiten für eine Entzerrung der Ferienreisezeiten zu sorgen". Eine entsprechende Neuregelung müsse bereits für das Jahr 2005 wirksam werden, um die Tourismuswirtschaft effizient unterstützen zu können, so Hoscher. Das Ziel der bestmöglichen Auslastung vorhandener Kapazitäten müsse jedenfalls erreicht werden. Ein entsprechender Entschließungsantrag des SPÖ-Abgeordneten liege dem Nationalrat bereits vor. "Insbesondere Eltern mit schulpflichtigen Kindern müssen leistbare Urlaube ermöglicht werden", so Hoscher, der die Regierung abschließend einmal mehr aufforderte, "über ihren Schatten zu springen und den heimischen Tourismus nicht länger im Stich zu lassen". **** (Schluss) ns/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006