Moser: Land NÖ unterstützt Gemeinden bei Infrastrukturinvestitionen

Gemeinden sind wichtige Impulsgeber für die Regionen

St. Pölten (NÖI) - Mit Zinszuschüssen von 5 Prozent für vorgezogene Infrastrukturinvestitionen von 17 Gemeinden setzt nun das Land Niederösterreich sein Fitnessprogramm für die Gemeinden fort. So werden Vorhaben in der Gesamthöhe von 15 Millionen Euro unterstützt, die besonders die regionale Bauwirtschaft weiter ankurbeln. Die Gemeinden sind mit ihrer Vielzahl von Investitionen wichtige Impulsgeber für die regionale Wirtschaft und sichern so heimische Arbeitsplätze, betont LAbg. Karl Moser.****

Die unterstützten Bauvorhaben befinden sich in den Gemeinden Bad Großpertholz, Ertl, Gedersdorf, Guntramsdorf, Hürm, Japons, Kirchschlag in der buckligen Welt, Leiben, Loich, Lunz am See, Neulengbach, St.Pantaleon-Erla, St.Valentin, Trautmannsdorf a.d. Leitha, Unterstinkenbrunn, Zillingdorf und beim Abwasserverband Anzbach - Laabental. Sie reichen von der Erweiterung von Abwasserbeseitigungsanlagen, über die Sanierung von Schulgebäuden und anderen gemeindeeigenen Bauten sowie Straßenbauvorhaben bis hin zu Baumaßnahmen bei Sportanlagen, so der VP Abgeordnete.

Wir in Niederösterreich stehen gerade im Jahr der Erweiterung vor besonderen Herausforderungen. Die Gemeinden legen den Grundstein dafür, dass die Chancen bestmöglich genutzt werden, und die Lebensqualität in den Regionen weiterhin erstklassig bleibt. Das Land Niederösterreich steht bei der Bewältigung dieser Aufgaben den Gemeinden weiterhin mit aller Kraft zur Seite, stellt Moser klar.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002