Grüne Ideen: Patientenbetreuung darf nicht überprüft werden

Politisches Kleingeld zählt mehr als das Wohl der Patienten

Wien (OTS) - Für Verblüffung sorgte die Aussage von Grünen-Gesundheitssprecherin Siegrid Pilz, die anlässlich einer Pressekonferenz am Donnerstag die Abschaffung der Kontrollberichte in den Geriatriezentren der Stadt Wien forderte. "Dass wir die Betreuung der Patienten nicht überprüfen, sondern vertuschen sollen, ist eine mehr als kuriose Forderung", staunt Eugen Hauke, Generaldirektor des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV).

Zwar wurde anlässlich der Vorwürfe gegen das Geriatriezentrum Am Wienerwald (GZW) der Ruf nach verstärkten Kontrollen laut, doch das dürfte für Frau Pilz - obwohl selbst Mitglied der Untersuchungskommission - plötzlich nicht mehr von Interesse sein. Hauke: "Politisches Kleingeld gegen die Sorge um das Wohl alter und kranker Menschen einzutauschen ist eine fragwürdige Aktion der grünen Gesundheitssprecherin - und offensichtlich nicht sehr überlegt."

Anlass für den fragwürdigen Vorstoß der Grünen ist ein neues KAV-internes Kontrollsystem, das vor kurzem zusätzlich zu den bestehenden Maßnahmen eingeführt worden ist. Es dient dazu, dass die Aufsichtspflicht auf allen Ebenen verstärkt wahrgenommen und überprüft wird. Anlässlich der Überprüfung der Vorfälle im GZW war ein weiteres Kontroll-Instrumentarium von der Internen Revision des Magistrats der Stadt Wien empfohlen und vom KAV prompt umgesetzt worden.

Dass das neu geschaffene Kontrollberichtswesen noch einiger Feinschliffe bedürfe, habe man allerdings inzwischen festgestellt, so Hauke: "Daher wurde bereits entschieden, eine Arbeitsgruppe einzusetzen, die eine Vereinheitlichung der Überprüfungen in Form einer Checkliste erarbeitet." (Schluss) gn

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Stabsstelle PR
Gabriele Nigl,
Tel.: 53114/60012
gabriele.nigl@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018