Innenminister Strasser besucht Integrationswohnhaus in Kapfenberg

Im Haus sind 30 Flüchtlings-Familien untergebracht.

Wien (OTS) - Innenminister Dr. Ernst Strasser besucht morgen, 20. Februar 2004, das Integrationswohnhaus Kapfenberg. Im Integrationswohnhaus sind 30 Familien (ca. 145 Personen) untergebracht. Alle Bewohner sind Asylberechtigte.

Im Haus erhalten die Bewohner Alphabetisierungs- sowie Deutschkurse, werden umfassend sozialarbeiterlich betreut, erhalten eine berufliche Qualifizierung und werden auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt vorbereitet. Nach dem Einstieg in den Arbeitsmarkt erhalten die Bewohner eine Flüchtlingswohnung zugewiesen (der ÖIF verwaltet im Auftrag des BMI einen Pool an mehr als 6.500 Flüchtlingswohnungen in ganz Österreich; davon sind 700 Wohnungen in der Steiermark) Im Integrationswohnhaus sind 12 Mitarbeiter tätig, die 16 Sprachen sprechen und mehrheitlich selbst einen Migrationshintergrund haben. Das Haus wird von Mag. Franz Wolf-Maier geleitet.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Zeit: 20. Februar 2004, 14.30 Uhr. Ort: Integrationswohnhaus, Gustav Kramerstrasse 65, 8600 Kapfenberg, 8, Eingang liegt an der Rückseite des Hauses; Zufahrt über Bruck/Mur Wienerstrasse - Brückengasse - Lastenstrasse - Bahnunterführung und gleich danach das Integrationswohnhaus).

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johannes Rauch
Pressesprecher BMI
Tel: 01-53126-2017
Johannes.Rauch@bmi.gv.at

Dr. Alexander Janda
Geschäftsführer des ÖIF
Tel: 0699-12246039

BMI-Infopoint
Tel: +43-(0)1-53126-2488
infopoint@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001