Traiskirchen/Vassilakou: "Strasser soll Verantwortung übernehmen statt abwälzen!"

Wiener Grüne: Kein Mensch darf der Kälte ausgesetzt sein!

Wien (Grüne) - Als "beschämend für die Flüchtlingspolitik Österreichs" bezeichet Grün-Stadträtin und Menschenrechtssprecherin der Wiener Grünen, Maria Vassilakou, den neuerlichen Aufnahmestopp von AsylwerberInnen in Traiskirchen. Vassilakou: "Dass Familien vor verschlossenen Türen stehen und auf Gendarmerie-Posten übernachten müssen, kann den Innenminister doch nicht kalt lassen?"

Vassilakou fordert sofortige Maßnahmen, um drohende Obdachlosigkeit von Schutz suchenden Menschen zu vermeiden:
"Verantwortlich für die Betreuung ist und bleibt der Innenminister, der seit längerem versucht die Verantwortung auf die BürgermeisterInnen abzuwälzen. Menschen dürfen nicht zum Spielball der Politik werden. Strasser muss zu seiner Veranstwortung stehen und selbst Entscheidungen treffen! Kein Mensch und kein Flüchtling darf in Österreich der Kälte ausgesetzt werden", so Vassilakou abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Grüner Klub im Rathaus, Tel.: 4000 - 81814, http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0006