Weiter Grüne Kritik am Geriatriezentrum Lainz

Wien (OTS) - Den Grünen ist ein Formular zugespielt worden, dass das Personal des Geriatriezentrums Am Wienerwald in einem Vordruck, der wöchentlich zu unterschreiben ist, verpflichtet, über Patientenbetreuung zu berichten. Die Grüne Gesundheitssprecherin LAbg. Dr. Sigrid Pilz legte Donnerstag in einem Pressegespräch das Formular vor und kritisierte, dass man sich damit nun "am Personal abputzen" möchte. In dem man die Verantwortung für die Qualität der Pflege und die Kontrolle an die unterste Ebene delegiere, werde nicht bessere Qualität geschaffen. Der Rat der Grünpolitikerin an das Personal: Die Pflegerinnen und Pfleger sollen jene Missstände, die seit 10 Jahren bekannt und unbestritten sind, wöchentlich in diesem Bericht anführen. Pilz zählte dabei u.a. folgende Missstände auf:
Unterbringung in Achtbettzimmern, spitalsähnliche Atmosphäre, schlechte Ausstattung, zu weit entfernte Betten und Duschen und unbefriedigende Versorgung. Aus diesen, seit langem bekannten Missständen seien ebenso wenig Konsequenzen gezogen worden, wie aus Missständen, die erst durch die Untersuchungskommission des Gemeinderates bekannt wurden, kritisierte die Grüne Gesundheitssprecherin.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81821, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss) js/vo

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
slo@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004