NAVIGON setzt auf Mobilfunk- Navigation: Benutzerorientierung steht im Vordergrund

Hamburg (OTS) - Die mobile Navigation für Personal Digital Assistant von NAVIGON hat sich in den letzten Jahren bereits gut etabliert. Anlässlich der diesjährigen CeBIT vom 18.-24. März setzt das Hamburger Unternehmen auf den Trend zu Smartphones: Präsentiert werden maßgeschneiderte Navigationslösungen und Location Based Services für Mobiltelefone.

Die Bedienung ist denkbar einfach: Nachdem das Fahrziel über die Telefontastatur eingegeben und an einen Server geschickt wurde, kommt mittels Übertragungsstandard GPRS der benötigte Routenkorridor postwendend zurück. Einen GPS-Empfänger vorausgesetzt, wird aus jedem Mobiltelefon im nu per Software- und Kartendownload ein Navigationssystem.

Übertragen wird bei NAVIGON immer ein ausreichend breit kalkulierter Routenkorridor, der mehrmalige Fahrfehler verzeiht und eine einfache Orientierung zurück auf die geplante Streckenführung ermöglicht. Es muss weder erneut bezahlt werden, noch eine neue Routenabfrage erfolgen.

"Benutzerorientierung und eine komfortable Routenführung hatten für uns bei der Mobilfunk-Navigation oberste Priorität.", erläutert Philipp Hess, Head of Mobile Internet, "Wir haben uns daher für die Entwicklung Zeit genommen, um ein wirklich ausgereiftes Produkt an den Markt zu bringen."

Entwickelt werden die Anwendungen für Mobilfunkgerätehersteller, Telekommunikationsunternehmen oder Diensteanbieter - sogenannte Provider. Die übersichtliche Kartendarstellung steuert der Kooperationspartner MapSolute bei - bekannt und bewährt durch das Internet-Portal map24.de.

NAVIGON stellt zur CeBIT in Halle 12, Stand B35 aus sowie auf den Partnerständen von Microsoft in Halle 4 und Navigation Technologies in Halle 27, Stand C48.

Über NAVIGON

Der Navigationsspezialist mit Sitz in Hamburg agiert seit über zehn Jahren am Markt - als Zulieferer und Entwicklungspartner für Automobilfirmen entwickelt NAVIGON Lösungen für Fahrerassistenzsysteme sowie automobile On- und Off-Board Navigation und beteiligt sich - neben Partnern wie der BMW Group, DaimlerChrysler, oder SiemensVDO - führend an dem EU-Projekt ActMAP, das standardisierte Mechanismen für die Aktualisierung digitaler Straßenkarten im Fahrzeug entwickelt. Für die Erarbeitung einer einheitlichen Schnittstelle für Fahrerassistenzsysteme engagiert NAVIGON sich zusätzlich im ADASIS Forum - neben z.B. Audi, BMW, DaimlerChrysler, dem Ford Forschungszentrum, Honda, Mazda, Nissan, Opel, Porsche, dem PSA Konzern, Toyota, Volkswagen und Volvo.

Presse-Bilder unter: http://www.navigon.de/ Media Informationen Benutzername: navigon, Passwort: @media

ots Originaltext: NAVIGON GmbH

Rückfragen & Kontakt:

Petra Klähn
NAVIGON GmbH
Manager PR
Isekai 19
20249 Hamburg
Telefon: +49-40-380 383-21
Fax: +49-40-380 383-79
petra.klaehn@navigon.de
Web: http://www.navigon.de

Firmenkontakt Mobile Internet:
Philipp Hess
NAVIGON GmbH
Head of Mobile Internet
Isekai 19
20249 Hamburg
Telefon: +49-40-380 383-11
Fax: +49-40-380383-79
philipp.hess@navigon.de
Web: http://www.navigon.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003