Honeder: Raabs erhält neues NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheim

11,8 Millionen Euro-Projekt sorgt für bestmögliche Betreuung Pflegebedürftiger

St. Pölten (NÖI) - Mit dem Grundsatzbeschluss zum Neubau des NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheimes Raabs an der Thaya setzt Niederösterreich sein ambitioniertes Ausbauprogramm im Pflegebereich nun weiter fort. Die Umsetzung des 11,8 Millionen Euro Projekts bedeutet gerade für die Grenzregion neben einer Verbesserung der Betreuungssituation unserer Pflegebedürftigen auch einen wichtigen Impuls für die Bauwirtschaft. Wir in Niederösterreich zeigen mit diesen sinnvollen und für die Menschen wertvollen Investitionen, wie einerseits der Wirtschaftsstandort gestärkt und auf der anderen Seite unser Platz als Insel der Menschlichkeit gefestigt werden kann, betont LAbg. Karl Honeder.****

Der steigende Bedarf an Pflegebetten und der nicht mehr zeitgemäße Standard des Pflegeheimes, das vor mehr als 100 Jahren gebaut und im Jahr 1985 umgebaut wurde, hat den Neubau mit künftig 108 Betten notwendig gemacht. Die Fertigstellung des Heimes, das auf einem rund 13.000 Quadratmeter großen Grundstück nordwestlich von Raabs errichtet werden soll, ist für Ende 2006 geplant, so Honeder.

Niederösterreich beweist mit dem Ausbau- und Investitionsprogramm einmal mehr, dass die bestmögliche Betreuung unserer alten und pflegebedürftigen Mitmenschen nicht nur ein Lippenbekenntnis ist. Wir werden auch weiterhin dafür sorgen, dass die Pflegeheime in allen Regionen des Landes bestmögliche Pflegestandards bieten, stellt Honeder klar.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001