Börse Express: Zeichnungsstopp bei Quadriga AG ab 27.2.

Quadriga-Genussschein ab März nur noch über die Börse kaufbar, steuerliche Hintergründe

Wien (OTS) - Die steuerliche Veränderung ist bekannt: Ab März 2004 werden die Gewinne all jener Genussscheine, die nach dem 1. März 2004 emittiert werden, einer 25-prozentigen KESt-Pflicht unterzogen - bei allen noch im Februar emittierten Genussscheine bleiben die Gewinne nach einem Jahr Behaltedauer steuerfrei. Für die Quadriga AG werden daher nur noch bis 27. Februar Zeichnungsaufträge entgegengenommen, während ein Verkauf weiter möglich sei, bestätigte das Unternehmen dem Börse Express. Dass das Fondsvolumen zurückgehen werde, glaubt Quadriga auf Börse Express-Anfrage nicht. Sinkende Stückzahlen sollten - so die Erwartung - durch Wertgewinne überkompensiert werden.

Fazit: Der Zeichnungsstopp gilt natürlich nur für den Quadriga-Genussschein, die anderen Investmentprodukte betrifft das nicht. Quadriga-Genussscheine sind übrigens auch über die Wiener Börse verfügbar. Hier darf man gespannt sein, auf welchem "Abstands-Level zum Net Asset Value" sich der Börsekurs einpendeln wird. Denn gekauft werden kann ja dann nur noch über die Börse. Man spart Ausgabeaufschlag und sichert die alte Steuerfreiheit. (BE/Nr.472)

Rückfragen & Kontakt:

WirtschaftsBlatt Online AG/Börse Express
Tel.: (01) 60 117/285
http://www.boerse-express.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEX0001