AVISO: "Sicherheitspolitischer Großalarm für Wien" - MORGEN Mittwoch Rathausenquete

Strache, Sika, Stiedl, Kössl, Schuster, Kimmelzwinger diskutieren unter der Moderation des Wiener FP-Obmannes Hilmar Kabas "Wege aus der Krise"

Wien, 2004-02-17 (fpd) - Die besorgniserregende Kriminalitätsentwicklung und Antworten der Sicherheitspolitik darauf sind mittlerweile das Thema Nummer eins der politischen Auseinandersetzung. Vor diesem Hintergrund laden die Freiheitliche Akademie sowie der Freiheitliche Wiener Landtagsklub zu einer kontroversiellen Diskussion unter dem Titel "Sicherheitspolitischer Großalarm für Wien - Wege aus der Krise" die Vertreter von Presse, Hörfunk und Fernsehen sehr herzlich ein. *****

Es diskutieren

Wiener FP-Obmann-Stv. LABg. Heinz-Christian STRACHE (Sicherheitssprecher der FP-Wien)
GD iR. Mag. Michael SIKA (Präsident des Kuratoriums Sicheres Österreich)
Dr. Peter STIEDL (Präsident der Bundespolizeidirektion Wien) NAbg. Günter KÖSSL(Sicherheitssprecher der ÖVP)
LAbg. Godwin SCHUSTER (Sicherheitssprecher der SPÖ-Wien) Polizeivizedirektor Walter Kimmelzwinger (Nürnberger Polizei)

Moderation: FP-Obmann Wien Mag. Hilmar KABAS

Mittwoch 18. Februar 2004, 18.30 Uhr
Rathaus, Wappensaal (Eingang Lichtenfelsgasse, Zugang über die Feststiege II)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! (Schluß) HV nnnn

Rückfragen & Kontakt:

4000/81794

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004