Wiener Grüne: Eklat um Ausladung des Grünen Umweltsprechers von Lobau-Autobahn-Diskussion

Rüdiger Maresch: "Offensichtlich sollen Kritiker mundtot gemacht werden."

Wien (Grüne) - Heftige Kritik übt der Umweltsprecher der Wiener Grünen und Labg. Rüdiger Maresch an seiner Ausladung von einer für Freitag geplanten Sitzung zum Thema "Lobau-Autobahn." Maresch war von diesem Treffen des "Rates der Sachverständigen für Umweltfragen" kurzfristig per E-Mail ausgeladen worden. In diesem Gremium soll die Trasse für die geplante Lobau-Autobahn beraten werden.

Maresch: "Die Absicht liegt klar auf der Hand. Die Stadt Wien will keine Opposition bei ihren Beratungen dabei haben. Das ist eine autoritäre Vorgangsweise der Rathaus-SPÖ". Bisher war Maresch bei den Sitzungen des Rates immer eingeladen gewesen. Maresch abschließend:
"Offenbar gab es eine Weisung der Umweltstadträtin, die nun versucht mittels plumper Geschäftsordnungstricks ihre Kritiker mundtot zu machen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Grüner Klub im Rathaus, Tel.: 4000 - 81814, http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001