Prag-Besuch von Landeshauptmann Pröll

Gespräch auch mit Staatspräsident Vaclav Klaus

St. Pölten (NLK) - Ein Treffen mit Staatspräsident Vaclav Klaus in der Prager Burg, dem Amtssitz des tschechischen Präsidenten, bildete den Abschluss des gestrigen Prag-Besuchs von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Für den Landeshauptmann würden derartige persönliche Kontakte auch zum besseren gegenseitigen Verständnis beitragen. Niederösterreich und Tschechien befänden sich auf dem Weg von Nachbarn zu Partnern, auch wenn es noch einiges zu bewältigen gebe, wie etwa das Thema Benes-Dekrete. Den bisherigen Gesten müssten hier noch weitere folgen, meinte Pröll. Ziel sei es, nicht nur klimatisch, sondern auch in Fragen der Sicherheit und der Infrastruktur einen gemeinsamen Weg zu finden. "Die geopolitische Situation Niederösterreichs erfordert eine eigenständige Landesaußenpolitik, um angesichts der neuen europäischen Perspektiven das Optimalste herauszuholen", meinte Pröll. Eine Einladung von Landeshauptmann Pröll nach Niederösterreich will Staatspräsident Klaus noch heuer annehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001