Striktes Scheucher-Nein zu Haider, lässt Absprache vermuten

Jede Stimme für Scheucher nützt Peter Ambrozy

Klagenfurt, 2004-02-16 (fpd) Das strikte Scheucher-Nein zur Wahl von Landeshauptmann Jörg Haider, sollte dieser auch Stimmenstärkster bei der Landeshauptmannwahl am 7. März werden, lasse nur einen Schluss zu: "Offenbar gibt es schon wieder eine Absprache zwischen SPÖ und ÖVP, um Jörg Haider zu verhindern", sagte heute der freiheitliche Landesparteiobmann Martin Strutz zu diesbezüglichen Aussagen der ÖVP-Spitzenkandidatin. "Es ist schon sehr interessant, dass Scheucher auf ihrer Ausgrenzungslinie beharrt, obwohl große Teile der ÖVP diese Linie der ÖVP-Kandidatin strikt ablehnen und die ÖVP-Kärnten auf Grund der Scheucher-Position von Tag zu Tag an Sympathien einbüßt", so Strutz.

Strutz erinnerte heute daran, dass die ÖVP-Kärnten bereits zwei Mal einen Pakt zur Abwahl bzw. zur Verhinderung von Jörg Haider als Landeshauptmann mit der SPÖ geschlossen habe. Zuletzt habe ÖVP-Obmann Zernatto den damaligen ÖVP-Chef Manzenreiter eine Teilzeitlösung in der Landeshauptmann-Frage angeboten. "Warum soll das jetzt anders sein? Die Tatsache, dass bei der ORF-Konfrontation zwischen Scheucher und Ambrozy offenbar ein Nicht-Angriffspakt geschlossen wurde, man sich gegenseitig nicht weh tat und ausschließlich über die gemeinsame Ablehnung von Landeshauptmann Jörg Haider philosophierte, war schon sehr bezeichnend", sagte Strutz heute.

Im Rahmen einer Pressekonferenz sagte Strutz, dass auf Grund des massiven Kopf an Kopf-Rennens zwischen Landeshauptmann Jörg Haider und Peter Ambrozy jede Stimme für Scheucher in Wirklichkeit Ambrozy nütze und den bürgerlichen Wählern bewusst sein müsse, dass damit Ambrozy als Landeshauptmann drohe und mit ihm ein Rückfall in eine sozialistisches Kärnten, im Stil der Wagna-Ära. "Daran können bürgerliche Wähler kein Interesse haben. Deshalb sollten sie im Zweifelsfall dem amtierenden Landeshauptmann ihre Stimme am 7. März geben", so Strutz.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt, 0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002