Marketingmaßnahmen für Kulturtourismus rund um Geras

Landesregierung genehmigt rund 52.000 Euro Förderungen

St. Pölten (NLK) - Die bewusste Auseinandersetzung mit der bevorstehenden EU-Erweiterung soll in der LEADER+ Region Grenzraum Thaya-Taffa-Wild zu neuen Entwicklungsperspektiven führen. Schwerpunktthema ist die Erhaltung, Weiterentwicklung und Stärkung eines funktionsfähigen ländlichen Lebens- und Wirtschaftsraumes. Unter dem Motto "Gemeinsam lernen - Zusammen arbeiten - Miteinander wachsen" sollen dabei Kooperationen von Gewerbebetrieben, Direktvermarktungsinitiativen und Weiterbildungsmaßnahmen unterstützt werden.

Vor diesem Hintergrund wird anlässlich der heurigen Ausstellung "Reiselust & Kunstgenuss" im Stift Geras eine vernetzte Angebotsübersicht für die touristischen Leitprojekte der Region geschaffen. Für dieses EURO FIT-Projekt "Marketingmaßnahmen Kulturtourismus" in der LEADER+ Region Grenzraum Thaya-Taffa-Wild hat die NÖ Landesregierung kürzlich in Summe 51.768 Euro Förderungen bewilligt. Dieses Volumen setzt sich aus 19.413 Euro Regional- und 32.355 Euro EU-Fördermittel zusammen. Insgesamt ist das Vorhaben mit Kosten von 64.711 Euro veranschlagt, Projektträger ist die ARGE Kulturtourismus Waldviertler Wohlviertel in Geras.

Ziel der Initiative ist die Professionalisierung des touristischen Auftritts bzw. der Öffentlichkeitsarbeit sowie die Verwertung der neu geschaffenen Unterlagen in Kooperation mit der Destination Waldviertel, dem Stift Geras und den touristischen und freizeitwirtschaftlichen Betrieben in den neun Mitgliedsgemeinden der LEADER+ Region.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0011