OGM-Umfrage bestätigt den Kurs der OÖGKK

Wien (OTS) - Ein sehr erfreuliches Ergebnis für die OÖ Gebietskrankenkasse brachte eine Analyse der Kundenzufriedenheit, die vom OGM-Institut im Auftrag des Hauptverbandes durchgeführt wurde. Die OÖGKK wurde von den Kunden im Vergleich mit anderen Kassen - mit einer einzigen Ausnahme - in allen Bereichen deutlich besser bewertet. Die OÖGKK sieht darin eine Bestätigung ihres Kurses, aber auch einen Ansporn für die Zukunft.

Die Österreichische Gesellschaft für Marketing (OGM) hat im vergangenen Dezember in 1.000 Telefoninterviews in ganz Österreich die Meinung der Kunden zur sozialen Krankenversicherung abgefragt. Die Beurteilung wurde nach der Schulnotenskala (1 = sehr gut, 5 = gar nicht gut) vorgenommen. Ausgewertet wurden der österreichische Durchschnitt sowie nach Zugehörigkeit zu den "großen" Gebietskrankenkassen der Bundesländer Wien, Niederösterreich, Steiermark und Oberösterreich. Das Ergebnis kann sich für die OÖGKK sehen lassen: Deutlich vorne liegt die OÖGKK bei der Beurteilung der schriftlichen Verständigungen. Sie bekam den Wert 1,5 gegenüber dem Österreich-Schnitt von 1,9, den keine der anderen großen Gebietskrankenkassen unterschritt. Die Freundlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OÖGKK wurde von ihren Kundinnen und Kunden mit dem ausgezeichneten Wert von 1,8 gelobt. Der österreichweite Wert liegt bei 2,0, die anderen großen Kassen liegen dabei zwischen 2,1 und 2,2. Bei der Bewertung der Fachkenntnis blieb die OÖ Gebietskrankenkasse mit 1,9 als einzige Krankenkasse unter dem "Zweier". Der Österreich-Durchschnitt liegt in dieser Kategorie bei 2,1.

Auch bei der Frage nach der Menschlichkeit erreichte die OÖGKK 1,9 und blieb wieder als einzige unter 2,0 beziehungsweise dem österreichweiten Durchschnitt von 2,2. In der Frage nach der Kulanz gegenüber den Versicherten wurde von der OÖGKK der Wert 2,6 erreicht. In Österreich liegt die durchschnittliche Bewertung nur bei 2,8. Die großen Schwesterkassen der OÖGKK liegen alle zwischen diesem Wert und 3,0.

Lediglich in einer Kategorie der Befragung musste sich die OÖ Gebietskrankenkasse mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Bei der Beurteilung der Räumlichkeiten und Einrichtungen wurde sie mit einer Bewertung von 1,8 von ihrer Schwesterkasse aus Niederösterreich überholt, die auf eine Beurteilung von 1,7 kam. Österreich-Schnitt:
2,0. Gerade dieser Punkt wird sich mit der überfälligen Errichtung eines neuen Gesundheitszentrums und der Übersiedlung der Fachambulatorien in Linz korrigieren lassen. Auch die Eröffnung der neuen beziehungsweise generalsanierten Service-Stellen in Enns und Perg noch im kommenden Frühling wird diesen Wert verbessern helfen.

OÖGKK-Obmann Helmut Oberchristl zeigte sich erfreut über die Ergebnisse der OGM-Analyse: "Das bestätigt unseren Weg und macht transparent, dass unsere Anstrengungen um Kundennähe und bessere Service-Leistungen von den Kundinnen und Kunden angenommen und honoriert werden." Das gute Ergebnis werde aber auch als Ansporn für die Zukunft verstanden.

Rückfragen & Kontakt:

OÖ Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (0732) 7807 - 2610

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKO0001