RWA Zentrallager Traun: Kommissionierung in Rekordzeit Dank Metalag

Neu implementiertes Lagerleitsystem (LLS) "Metalag" optimiert Arbeitsabläufe durch beleglose Kommissionierung

Wien (OTS) - Vor kurzem ging bei der Raiffeisen Ware Austria (RWA) im Zentrallager Traun das neue LLS "Metalag" der Metasyst Informatik GmbH, Wien, in Betrieb. Metalag, ein LLS mit zertifizierter SAP/R3 Schnittstelle sorgt im 22.000 m2 großen Lager der RWA vor allem für Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung bei der Kommissionierung. Bei 10.000 lagernden Artikeln und einem Jahresumsatz von 51 Millionen Euro wird durch belegloses Kommissionieren fehlerfreies und zeitnahes Arbeiten gewährleistet. Mag. Ingrid Peraus, Bereichsleiterin des Kommissionierlagers RWA-Traun betont: "Durch den Einsatz dieses LLS werden die Arbeitsabläufe insgesamt schlanker, die Optimierung der Abläufe führt sowohl zu Qualitätsverbesserungen als auch zur Effizienzsteigerung in unserem Lager".

Im RWA Zentrallager Traun gehört das aufwändige Arbeiten mit Listen und die dadurch entstandenen langen Vorbereitungszeiten im Kommissionierbereich seit dem Einsatz des neuen LLS Metalag der Vergangenheit an. Die beleglose Kommissionierung ermöglicht für rund 45 Mitarbeiter im Lager, zeitnahes Arbeiten bei gleichzeitiger Senkung der Fehlerquote. Dazu Mag. Ingrid Peraus: "Früher war die Kommissioniervorbereitung sehr komplex, der Einsatz von Metalag sorgt nun für Arbeitserleichterung und Wegoptimierung."

Der Einsatz von Metalag ermöglicht neben der beleglosen Kommissionierung auch Optimierungen der gesamten Logistikprozesse, beginnend bei der Warenübernahme über die Einlagerungs- und Nachschubsteuerung bis zur Vollständigkeitsüberprüfung bei der Verladung. Pro Tag verlassen bis zu 30 LKW-Züge das RWA Lager Traun, das entspricht etwa 900 Stellplätzen. Die Belieferung der Kunden erfolgt Österreichweit und bis nach Norddeutschland.

Entscheidung des RWA Lagers Traun für das LLS Metalag

Nach eingehender Prüfung erteilte das RWA Lager Traun der in Wien ansässigen Metasyst Informatik GmbH im Jahr 2003 den Zuschlag für die Implementierung des LLS Metalag. Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren, so Mag. Ingrid Peraus sowohl die Branchenreferenzen der Firma Metasyst als auch das überzeugende Preis-Leistungs-Angebot. Karl Kaufmann, Geschäftsführer der Metasyst Informatik GmbH dokumentiert den Kostenfaktor " Mit Metalag bietet Metasyst eine kostengünstige Middlewarelösung für die integrierte Lagerlogistik an."

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Metasyst Informatik GesmbH
Dipl.-Ing. (FH) Heike Schmölzer
Tel: + 43/1/911 93 77
h.schmoelzer@metasyst.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001