Investkredit 2003: Spezialbanken-Gruppe in Zentraleuropa auf Erfolgskurs - TEIL 1

Wien (OTS) - Die Investkredit-Gruppe mit den Bereichen
Unternehmen, Kommunen und Immobilien hat 2003 ihr bisher bestes Ergebnis erzielt. Ausschlaggebend ist die verstärkte Ausnützung von Marktnischen in ihrem erweiterten zentraleuropäischen Kernmarkt (Österreich, Deutschland, Schweiz, Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn). Die vorläufigen Ergebnisse zeigen einen auf EUR 118 Mio. gestiegenen Zinsüberschuss. Der Überschuss vor Steuern konnte um 28 % auf EUR 72 Mio. und der Konzernüberschuss um 28 % auf EUR 41 Mio. verbessert werden. Die Erhöhung der Bilanzsumme auf EUR 16,5 Mrd. und die ausgewo-gene Verteilung der Erträge auf die drei Segmente stellen wichtige Beiträge zum Erfolg dar. Mit 12,4 % hat sich der Return on Equity neuerlich verbessert. Durch Rücklagenbildungen und die Aufbringung von hybridem Tier 1-Kapital konnte das Kernkapital um 26 % auf EUR 541 Mio. erhöht werden. Dies hat zu einer Verbesserung der Eigenkapitalrelation beigetragen. Der Vorstand schlägt eine gegenüber dem Jahr zuvor unveränderte Ausschüttung von EUR 1,00 je Aktie (0,90 plus Bonus) vor.

Die Investkredit-Gruppe in vorläufigen Zahlen zum 31.12.2003

Vorläufig 31.12.2002 31.12.2003 Veränderung Zinsüberschuss (EUR Mio.) 104,9 118,0 +12 % Jahresüberschuss vor Steuern (EUR Mio.) 56,3 72,2 +28 % Jahresüberschuss nach Steuern (EUR Mio.) 46,8 60,0 +28 % Konzernüberschuss (EUR Mio.) 32,0 40,8 +28 % Bilanzsumme (EUR Mio.) 13.479 16.475 +22 % Finanzierungen 1) (EUR Mio.) 10.626 12.434 +17 % Kernkapital gemäß BWG (EUR Mio.) 428 541 +26 % Kernkapitalquote 7,7 % 8,0 % Eigenmittel gemäß BWG (EUR Mio.) 710 806 +14 % Eigenmittelquote 12,8 % 11,9 % Return on Equity - Konzernüberschuss2) 11,3 % 12,3 % Cost-Income-Ratio 44,3 % 48,2 % Gewinn je Aktie (in EUR) 5,06 6,45 +28 % MitarbeiterInnen (Jahresende) 372 415 +12 %

1) Forderungen, Haftungen, Treuhandkredite, Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere (ausgenommen Staaten und Banken)
2) Konzernüberschuss (nach Steuern und nach Fremdanteilen) in Relation zu durchschnittlichem Eigenkapital

Der auf EUR 118 Mio. angestiegene Zinsüberschuss konnte vor allem in den Bereichen Kommunen und Immobilien gesteigert werden. Das Kreditrisikoergebnis hat sich durch konsequentes Kreditrisikomanagement und eine rückläufige Insolvenzsituation bei den Kunden der Investkredit-Gruppe um EUR 4 Mio. auf minus EUR 8 Mio. verbessert. Der Provisionsüberschuss - resultierend aus der Abwicklung der bundesweiten Umweltförderung, aus Provisionserträgen der Immobiliengestion und dem Geschäftsfeld Corporate Finance - liegt weiter knapp unter EUR 10 Mio. Das Handelsergebnis liegt mit EUR 3 Mio. um 30 % über dem Vorjahreswert, wobei sich insbesondere der Wertpapierhandel und der Handel in Zinsderivaten erfreulich entwickelt haben. Im Bereich der Finanzanlagen konnte vor allem das Ergebnis aus Wertpapieren verbessert werden, wodurch sich das Finanzanlageergebnis von einem negativen Vorjahreswert um EUR 8 Mio. auf EUR 3 Mio. erhöhte. Im Zuge der europäischen Expansion der Investkredit-Gruppe ist der Verwaltungsaufwand um 21 % auf EUR 63 Mio. angestiegen. Das Cost-Income-Ratio (Verwaltungsaufwand in Relation zu Erträgen) bleibt mit 48 % weiterhin besser als der Branchendurchschnitt. Der sonstige betriebliche Erfolg - der vor allem die Wertentwicklung der Derivate, die nicht den Handelszwecken dienen, beinhaltet - ist auf EUR 10 Mio. angestiegen. Der Jahresüberschuss vor Steuern beträgt damit EUR 72 Mio. Dies entspricht einer Steigerung um 28 % oder EUR 16 Mio. Der Jahresüberschuss nach Steuern übertraf mit EUR 60 Mio. ebenfalls um 28 % den Vergleichswert 2002. Nach Abzug der Anteile von Partnern an Tochtergesellschaften - insbesondere Dexia Crédit Local - beträgt der Konzernüberschuss EUR 41 Mio. Mit der Verbesserung des Return on Equity auf 12,3 % wurde eine wichtige operative Zielsetzung des Jahres 2003 übertroffen. Dementsprechend konnte der Gewinn je Aktie von EUR 5,06 auf EUR 6,45 verbessert werden. Mit einem Kurs/Gewinnverhältnis (KGV) von 8,0 erreichte die Investkredit-Aktie auf Basis des Kurses zum Jahresultimo 2003 weiterhin eine attraktive Bewertung.

Vorläufige Gewinn- und Verlustrechnung der Investkredit- Gruppe vom 1.1. bis 31.12.2003

Erfolgsrechnung nach IFRS in EUR Mio. 1-12/2002 1-12/2003 +/- Zinsüberschuss 104,9 118,0 13,1 Kreditrisikoergebnis -12,4 -8,5 3,9 Provisionsergebnis 9,9 9,6 -0,4 Handelsergebnis 2,2 2,8 0,6 Finanzanlageergebnis -4,2 3,4 7,5 Verwaltungsaufwand -51,9 -62,8 -11,0 Sonstiger betrieblicher Erfolg 7,7 9,8 2,1 Überschuss vor Steuern 56,3 72,2 16,0 Ertragsteuern -9,5 -12,2 -2,7 Überschuss nach Steuern 46,8 60,0 13,2 Fremdanteile am Periodenüberschuss -14,8 -19,2 -4,4 Konzernüberschuss 32,0 40,8 8,8

Forts.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Julius Gaugusch
Tel.: (+43/1) 53 1 35/330
gaugusch@investkredit.at
http://www.investkredit.atMag. Hannah Rieger
Tel.: (+43/1) 53 1 35/112
rieger@investkredit.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | INV0001