Verein zur Förderung der New Economy hat alles offen gelegt - SPÖ Kritik geht ins Leere

Wien (OTS) - Die heutigen Unterstellungen des SPÖ Budgetsprechers Christoph Matznetter werden vom Verein zur Förderung der New Economy entschieden zurückgewiesen. Nach der Vielzahl an falschen Unterstellungen sollte selbst Matznetter das Scheitern seiner Kampagne gegen einen privaten Verein einsehen und die Skandalisierung beenden.

Alle Ausgaben des Vereins zur Förderung der New Economy wurden vergangene Woche offen gelegt. Eine unabhängige und renomierte Wirtschaftsprüfungskanzlei hat auf Grundlage internationaler Prüfungsstandards die Gebarung des Vereins geprüft und sie für in Ordnung befunden. Im Sinne größtmöglicher Transparenz wurde dieser Prüfbericht der Öffentlichkeit präsentiert.

Von Falschinformation seitens des Vereins für New Economy kann definitiv keine Rede sein: Subunternehmer sind bei solchen Aufträgen absolut üblich. Wenn Matznetter in diesem Zusammenhang von "einem katastrophalen Bild" spricht, zeigt das bestenfalls Unkenntnis der gängigen Praxis in der freien Wirtschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Matthias Winkler
Bundesministerium für Finanzen
Tel: +43/1/51433 - 1440
matthias.winkler@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001