Unterrieder: Pensionisten brauchen Rechtssicherheit, keine Almosen!

Strutz hat keine Ahnung, wie es ist, mit 780 Euro oder weniger im Monat das Auslangen zu finden

Klagenfurt (SP-KTN) – „Niemand anders gönnt den Pensionistinnen und Pensionisten ihr Geld mehr, als wir Sozialdemokraten. Deswegen setzen wir uns auch vehement für eine Erhöhung der Pensionen ein. Einmalaktionen und Almosen-Verteilungen sind uns ein Dorn im Auge“, fordert der SP-Klubobmann Adam Unterrieder endlich Rechtssicherheit für die Kärntner Rentnerinnen und Rentner. Statt Wahlschmähs muss es Ansprüche geben. Es kann nicht sein, dass Pensionisten zum Landeshauptmann pilgern müssen, um zu ihrem Recht zu kommen. „Wir wollen nicht, dass es Konsequenzen für die Menschen gibt, sondern für den Landeshauptmann, wenn wir eine rechtliche Überprüfung seiner Aktion fordern“, erklärt Unterrieder. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004