WKÖ: Ein Tag im Zeichen der Tschechischen Republik

Veranstaltungsschwerpunkt EU-Erweiterung - Unternehmerseminare und Podiumsdiskussion am 17.2.2004 zu österreichisch-tschechischen Wirtschaftsbeziehungen

Wien (PWK102) - Am 17. Februar steht die Wirtschaftskammer Österreich ganz im Zeichen des nördlichen Nachbarlandes, der tschechischen Republik. Von 9.30 bis 17.30 Uhr wird in verschiedenen Fachseminaren das Thema "Tschechische Republik - erweiterter Heimmarkt für österreichische Unternehmen" analysiert. Experten der Außenwirtschaft Österreich (AWO) der WKÖ, der tschechischen Botschaft, tschechischer Institutionen sowie erfolgreiche österreichische Unternehmen und Unternehmensberater werden über den tschechischen Markt, die Wirtschaftslage, Marktbearbeitung, Hindernisse und Erfolgsbeispiele referieren und für Fragen zur Verfügung stehen.

Abgerundet wird der Tschechien-Schwerpunkt in der WKÖ ab 17.30 Uhr von einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe "HORIZONTE - EXPORT VERBINDET WELTEN" zum Thema "Die Tschechische Republik und Österreich - ein gemeinsamer Wirtschaftsraum in der EU -Illusion oder Realität". Diskussionsteilnehmer sind Richard Schenz (WKÖ-Vizepräsident), Jiri Schwarz (Präsident des Liberalen Instituts in Prag), Jiri Grusa (Botschafter der Tschechischen Republik in Österreich) und Ursula Stenzel (Europaparlamentarierin). Diskussionsleiter ist Otmar Lahodynsky (Wirtschaftsredakteur beim Nachrichtenmagazin "profil").

Den kulinarischen Abschluss des Tages im Rahmen des Exporter´s Club bildet ein tschechisches Abendbuffet mit einer von der Tschechischen Botschaft organisierten Bier- und Becherovka - Verkostung.

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Mag. Bernhard Salzer
Tel.: (++43-1) 0590 900-4464
Fax: (++43-1) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005