Findeis: VP-Strasser sicherheitspolitischer Totengräber

Kriminalitätsrate so hoch wie nie zuvor

St. Pölten, (SPI) - "VP-Innenminister Ernst Strasser ist der ‚Totengräber' der ausgezeichneten Sicherheitspolitik in Österreich, die unsere Republik noch bis zum Jahrtausendwechsel zum sichersten Land Europas gemacht hat. Leider haben Strasser und seine VP-getreuen Vasallen nicht die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Auge, sondern nur die besten Posten für ihre Parteigänger im Sicherheitsapparat. Die Bevölkerung stöhnt unter einer noch nie gekannten Kriminalität, kein Tag vergeht ohne Einbrüche, Diebstähle und Überfälle. Strassers Personal- und Zusperrkurs gefährdet die Sicherheit Österreichs - und mit ihm jene, deren Horizont vielleicht ‚hoch', aber sicher nicht ‚weit' ist", so SPNÖ-Sicherheitssprecher LAbg. Hermann Findeis zu heutigen Aussagen der VPNÖ:
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003