Hagen: Vorarlbergs "Asylboot" ist voll!

Wien,2004-02-12 (fpd) - Der freiheitliche Bundesrat Christoph Hagen ist gegen eine weitere Aufnahme von Asylwerbern in Vorarlberg. "Das Boot ist voll", betonte der Bundesrat.****

Nicht nur, daß neben den offiziellen Zahlen auch sehr viele "U-Boote" in Vorarlberg aufhältig seien, sei auch eine deutliche Steigerung an Straftaten durch Asylwerber im Ländle zu verzeichnen. "Gerade an den schweren Straftaten der letzten Wochen waren auch Asylwerber beteiligt", sagte Hagen.

Hagen spricht sich daher klar gegen eine Quotenerhöhung im Land aus, um einen weiteren Anstieg der Straftaten durch Asylwerber zu verhindern. Die dafür politisch Verantwortlichen in Vorarlberg forderte der freiheitliche Bundesrat auf, die Aufstockung der Asylwerberquote bei ihrem Parteifreund - dem Innenminister - zu verhindern.

Auch sei die vor einiger Zeit angedachte Umfunktionierung der Rhombergkaserne in Lochau zu einem Asylwerberheim klar abzulehnen, forderte Hagen abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0001