Unzumutbare Belastungslawine durch mautflüchtige Brummer im Drautal

Innenminister muss mehr Personal für verschärfte Kontrollen des Schwerverkehrs zwischen Spittal/Drau und Villach bereitstellen

Klagenfurt, 2004-02-12 (fpd) "Die Gefahr durch rollende Bomben, die Lärm- und Abgasbelastung der Bevölkerung entlang der B100 zwischen Spittal/Drau und Villach, werde durch die schlagartige Zunahme des Schwerverkehrs, insbesondere in der Nacht, immer unzumutbarer, doch der Innenminister stehe bei verstärkten Kontrollen durch die Exekutive auf der Bremse", empört sich der freiheitliche Umweltsprecher LAbg. Johann A. Gallo.

Gallo: "Die Spezialeinheiten der Gendarmerie müssen unbedingt aufgestockt werden, nur dann kann die Einhaltung der Ruhezeiten, der Gewichtsbeschränkung, der Fahrgeschwindigkeit sowie der Lärm- und Abgaswerte, des technischen Zustandes und der Transportgutangaben wirksam kontrolliert werden!"

Die Menschen im unteren Drautal würden durch die neueste Entwicklung an die fatale Situation vor dem Bau der Tauernautobahn erinnert, als sich der gesamte Transitverkehr entlang der B100 durch das Siedlungsgebiet wälzte. Viele Landwirte hätten schweren Herzens Grundflächen für den Autobahnbau abgegeben, viele Naturfreunde hätten, ebenso auf zumutbarere Lebensbedingungen hoffend, ihr Naherholungsgebiet einschränken lassen. Sie alle müssten sich jetzt enttäuscht und betrogen fühlen, wenn zunehmend schwergewichtige "Brummis" und überörtliche Zubringerdienste, wie jene von und zum "Hofer-Verteilerzentrum" in Weißenstein, der LKW-Maut auf der Tauernautobahn über die parallelführende Bundesstraße zu "entfliehen" versuchen, sagte Gallo.

Dies könne nicht weiter hingenommen werden. Der Innenminister müsse daher als Erstmaßnahme, die für wirksame Schwerverkehrskontrollen ausgebildeten Exekutivorgane, verstärken. Tue er das nicht, bestünde der Vorwurf, er hungere die Exekutive zu Lasten der Bevölkerung aus, zu Recht, schloss Klubobmannstellvertreter Gallo.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt, 0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001