AKKUSTISCHE PRESSEAUSSENDUNG - Audio-Beitrag AVISO:

Mediziner raten nach Temperatur-Kapriolen im Winter 2004: Erntefrisches Gemüse am Speiseplan stärkt geschwächtes Immunsystem! - AUDIO (Aviso für die Radio-Redaktionen)

Wien (OTS) - Temperatur-Hochschaubahn in Österreich im Februar 2004. Von -10 auf +20 Grad und wieder zurück unter den Gefrierpunkt -das heißt: Zuerst Haar-Gel statt Pudelmütze, dann aber doch wieder Daunenjacke statt T-Shirt. Die Folge: Schnupfennase statt Sonnenbräune. Denn die Wetterkapriolen haben unserem Immunsystem einigermaßen zugesetzt. Die beste Zeit also, um die körpereigene Abwehr auf ganz natürliche Art und Weise wieder in Schwung zu bringen.

Seit dem Warmwetter-Einbruch der vergangenen Woche sind Krankheitserreger in Hülle und Fülle vorhanden, die versuchen, das Schutzschild des Körpers zu knacken. In unserem Audio-PR-Feature sprechen Herr und Frau Österreicher darüber, mit welchen Hausmitteln sich gegen Verkühlung und Schnupfen weiterhelfen. Warum gerade die wesentlichsten "Kraftstoffe" für unser Immunsystem in der Ernährung -und da vor allem in möglichst buntem Gemüse - stecken, erklären Mediziner und Ernährungsexperten im Gespräch.

Sprecher: DDr. Christina Mikinovic (Medizinerin) Mag. Sabine Bisovsky (Ernährungswissenschafterin) Mag. Tina Felzmann (Tiefkühlkost-Expertin, IGLO)

Das Audio-File zum Thema "Mediziner raten nach Temperatur-Kapriolen im Winter 2004: Erntefrisches Gemüse am Speiseplan stärkt geschwächtes Immunsystem!" wird heute Donnerstag, 12.02.2004 um 10.00 Uhr über APA OTS verbreitet und steht am APA Online Manager (AOM) "OTS Audio" und auf der Audio-Datenbank von APA OTS http://audio.ots.at zum Download bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl Event, Public Relations & Werbung GmbH
Peter Bichler
Tel.: +43-(0)2236 / 23424-0
bichler@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAU0001