Welttag der Fremdenführer in Wien mit speziellem Hofburgprogramm

Wien (OTS) - Ein "Hofburgprogramm der besonderen Art" am 15.
Welttag der Fremdenführer, Samstag, dem 21. Februar 2004, kündigten Dienstag Vertreter des Vereins der geprüften Wiener Fremdenführer in einem Pressegespräch an. Komm.Rat Johann Szegö, Bibiane Stephanie Horsky und Mag. Sabine-Eva Janik erläuterten das Angebot von Gratisführungen - "bereits eine liebgewordene Tradition" - der Wiener Fremdenführer. Die Räumlichkeiten, die Geschichte und Architektur der Wiener Albertina (Treffpunkt 13.30 und 14.30 Uhr, in der Kassenhalle) und der Spanischen Hofreitschule (Treffpunkt 14 und 15.30 Uhr, im Foyer) sind an diesem Tag mit einer Gratisführung - Eintrittspreise NICHT inbegriffen - zu sehen. Ausdrücklich wurde darauf hingewiesen, dass die Führungen keine Vorführungen der Lipizzaner beinhalten. Im Wiener Naturhistorischen Museum wird es an diesem Tag Führungen für Blinde und Sehschwache geben. Das Angebot richtet sich nicht nur an die Touristen, sondern vor allem auch an die Wienerinnen und Wiener, wurde von den Fremdenführern betont. Die Vienna Guides, die in 33 Sprachen ihre Führungen anbieten, wollen auch an diesem Tag ihre Qualität und Kompetenz unter Beweis stellen. Der Welttag der Fremdenführer wird in allen Ländern der Erde, in denen es Fremdenführer gibt, begangen.

In dem Pressegespräch wurde auch das "Kulturmagazin der Wiener Fremdenführer" vorgestellt, dass nun jährlich erscheinen wird. Schwerpunktthema dieser Ausgabe ist der Wiener Prater, aber auch das ausführliche Programm des Welttages der Fremdenführer ist in der umfangreichen Zeitschrift enthalten. Im Kapitel"Aktuelles" findet man z.B. Sonderausstellungen der Museen, im Kapitel "Internes" gibt es Wissenswertes aus der Tourismusbranche und über die Wiener Fremdenführer. Das Kulturmagazin ist in der Wiener Touristeninformation 1., Albertinaplatz neben dem Cafe Mozart und bei der Stadtinformation im Wiener Rathaus, 1., Friedrich Schmidt-Platz, erhältlich.

In dem Pressegespräch wurde auch auf die Internetpräsentation der Wiener Fremdenführer http://www.guides-in-wien.at/ hingewiesen, die u.a. auch eine Mitgliederliste umfasst. Von den geprüften Fremdenführern wird auch eine europaweite Ausbildungsnormierung angestrebt, der Entwurf für eine kommende EU-Regelung stammt aus Österreich. Unterstützt werden die Vienna Guides dabei vor allem vom Geschäftsführer der Fachgruppe der Freizeitbetriebe in der Wiener Wirtschaftskammer, Dr. Klaus Vögel, der u.a. auch für die geprüften Wiener Fremdenführer zuständig ist. Als Dank für seine Mitarbeit und Unterstützung überreichte am Ende des Pressegesprächs Komm.Rat Johann Szegö in seiner Eigenschaft als Präsident des Vereins der geprüften Wiener Fremdenführer dem Fachgruppengeschäftsführer einen Anerkennungspreis.

o Weitere Informationen: Verein der geprüften Wiener Fremdenführer - Vienna Guides Service 16., Neulerchenfelder Straße 23 Tel. und Fax: 402 93 10 office@guides-in-wien.at Internet: http://www.guides-in-wien.at/

(Schluss) js/vo

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
slo@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011