ARBÖ: Ferienwechsel ist auf der Straße spürbar 2

Gesamte Fernpassstrecke überlastet

Wien (OTS) – Wie der ARBÖ-Informationsdienst meldet, staute es auf der gesamten B179, Fernpass Bundesstraße abschnittsweise auf einer Gesamtlänge von 30 Kilometer. Vor dem Lermoosertunnel und vor dem Grenztunnel Vils – Füssen mussten Autofahrer mit Blockabfertigung rechnen. Tunnelportale wurden im gesamten Tiroler und Vorarlberger Gebiet zu einem Magneten für Verkehrsmeldungen an diesem Tag. Staus gab es in beiden Richtungen vor dem Pfändertunnel in Bregenz auf der A14, Rheintalautobahn und der S16, Arlbergschnellstraße bei Dalaas vor dem Dalaasertunnel. Auch die Tauernautobahn wurde am Vormittag zu einem Parkplatz. „Auf einer Gesamtlänge von 33 Kilometer staute es in beiden Richtungen zwischen Werfen und Salzburg.“ schildert Stefan Sauer, vom ARBÖ-Informationsdienst. Auch Unfälle waren heute keine Seltenheit. So musste die A13, Brennerautobahn nach einem Unfall kurzfristig gesperrt werden. Aus dem gleichen Grund gab es auch Stau in Regau auf der A1, Westautobahn.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

(forts. möglich)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Stefan Sauer
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002