Vladyka: 51 Privatkindergärten werden gefördert

Wichtiger Beitrag zur Kinderbetreuung damit unterstützt

St. Pölten (SPI) - "Natürlich ist es eine Aufgabe der öffentlichen Hand die notwendigen Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung zu stellen. Es ist daher ein wichtiger Beitrag zur flächendeckenden Versorgung mit Kinderbetreuungsplätzen, wenn hier eine entsprechende Förderung des Landes für Privatkindergärten zugebilligt wird", so die Familiensprecherin der SPÖ-NÖ, LAbg. Christa Vladyka. Für 51 Privatkindergärten in Niederösterreich wurde von der Landesregierung für das zweite Halbjahr 2003 eine Förderung von insgesamt 1.075.412,80 Euro beschlossen. Die Zuteilung der Gelder erfolgt nach der Zahl der Kindergartengruppen und angestellten Kindergärtnerinnen und Helferinnen.****

"Mit der Förderung wird den Kindergärten ein Ersatz für den Personalaufwand geleistet, den ich sehr begrüße. Es ist kein Geheimnis, dass in Niederösterreich in manchen Regionen zu wenig Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung stehen. Würde es auch die 51 hier geförderten Privatkindergärten nicht geben, wäre diese Lücke noch viel größer. Kinderbetreuung hat einen wichtigen Stellenwert, bedeutet sie doch die Möglichkeit für die Eltern Beruf und Familie vereinbaren zu können und für die Kinder die Chance schon sehr früh soziale Kompetenz zu lernen. Im Kindergarten lernen die Kinder völlig spielerisch die Fähigkeit, miteinander in einer bunt gemischten Gemeinschaft zu leben. Diese wichtige Funktion aller Kindergärten darf in keinem Fall unterschätzt werden", so LAbg. Christa Vladyka abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004