RFJ-Pahl: FSG-Jugend nicht ernst zu nehmen

SPÖ-Jugendgewerkschaft jugendfeindlich und Handlanger der Senioren

Linz (OTS) - !Die FSG-Jugend orientiert sich offenbar zu stark an den sinnlosen Hetzaussagen ihrer Mutterorganisation. Langsam muss man sich fragen, ob diese angebliche Jugendvertretung ihre eigentliche Rolle überhaupt selbst noch ernst nimmt. Denn statt den berechtigten Aufschrei der Jugendlichen zu unterstützen, die sich als künftige Pensionsbezieher in ihrer Existenz bedroht fühlen, stellt man sich von der FSG-Jugend lieber auf die Seite der älteren Generation wie die ausschließlich negativen Worte zur Pensionssicherungsreform schon letztes Jahr zeigten", erklärte heute der Landesobmann des Rings Freiheitlicher Jugend (RFJ) OÖ Gunther Pahl.

"Hier wird das wahre sozialistische Gesicht gezeigt: Die Jugend hat in diesem Lager in Wahrheit nichts zu sagen und wird lediglich als Handlanger der Seniorenvertreter benutzt", so der FPÖ-Jugendvertreter. "Wenn Blecha schreit, fängt Lindner an zu hüpfen und wird im Zweifelsfall lieber für die Pensionisten als für die Jugendlichen Initiative ergreifen", schloss Pahl.

Rückfragen & Kontakt:

Ring Freiheitlicher Jugend OÖ
Tel.: 0732/736426-25
andrea.leitner@rfj-ooe.at
http://www.rfj-ooe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFJ0001