Neuerlich falsche Behauptungen im "NEWS"

Wien (OTS) - In der aktuellen Ausgabe von News wurden - wie schon
in jenen der letzten beiden Wochen -eine Vielzahl falscher Behauptungen aufgestellt. Zur Richtigstellung:

Falsch ist, dass der Verein zur Förderung der New Economy Reiserechnungen bezahlt hätte. Es gibt keine einzige Reiseabrechnung, Hotel- oder Flugkosten, km-Geld oder ähnliches in der Gebarung des Vereins. Falsch ist folglich, dass Privatreisen des Ministers oder seiner Mitarbeiter vom Verein zur Förderung der New Economy gezahlt wurden. Im übrigen ist und war Matthias Winkler nicht verheiratet.

Jene, von News angesprochene Reise, die zur Weltbanktagung nach Washington, sowie Terminen nach New York und anschliessend zur Tagung der asiatischen Entwicklungsbank führte, wurde im Oktober 2001 im Ministerium abgerechnet.
Private Reisen wurden ausnahmslos privat bezahlt.

Falsch ist, dass es einen Aufdruck auf einem Segel mit Karl Heinz Grasser gäbe, vielmehr gibt es einen Aufdruck "www.karlheinzgrasser.at" auf einem Segel eines speziellen Bootes, das ausschliesslich von körperbehinderten Menschen verwendet wird und speziell für diese gebaut wird. Mit diesem Aufdruck konnte zur Finanzierung eines notwendigen neuen Segels beigetragen werden.

Ebenso falsch ist, dass der Verein zur Förderung der New Economy den Reformaufruf einiger Professoren im Sommer 2003 initiiert oder gar die Inserate bezahlt hätte. Auch diese Behauptung entbehrt jeglicher Grundlage.

Falsch ist schliesslich, dass Bundesminister Grasser in mindestens einem Dutzend Fällen von Firmen Vortragshonorare erhalten habe und diese nicht versteuert hätte. Wie schon mehrfach festgestellt wurde, hat Bundesminister Karl-Heinz Grasser zu keinem Zeitpunkt Honorare für Vorträge erhalten. In wenigen Fällen haben Unternehmer Spenden direkt an sozial bedürftige Spendenempfänger geleistet. So konnte direkt Hilfe für in Not geratene Menschen vermittelt werden.

Im übrigen behält sich der Verein gerichtliche Schritte gegen News vor.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Matthias Winkler
Bundesministerium für Finanzen
Tel: +43/1/51433 - 1440
e-mail: matthias.winkler@bmf.gv.at
www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001