WKÖ stellt NEWS-Bericht richtig: Keine WKÖ-Beteiligung an Professoren-Inseratenaktion

Domany: Es gab weder Beauftragung noch finanzielle Unterstützung

Wien (PWK 081) - Der Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, Christian Domany, weist eine angebliche finanzielle Beteiligung der WKÖ an einer im Juni erschienenen regierungsfreundlichen Inseratenkampagne mit dem Titel "Jetzt handeln - für die Zukunft" zurück. In einem Bericht des Wochenmagazins NEWS über Karl-Heinz Grasser wird behauptet, die Wirtschaftskammer Österreich habe gemeinsam mit der Industriellenvereinigung eine Inseratenkampagne gesponsert, wo sich namhafte Universitätsprofessoren für eine rasche Beschlussfassung zur Pensionsreform aussprachen.
"Die Wirtschaftskammer Österreich hat diese Inserate weder beauftragt noch finanziell unterstützt", stellt Domany den Sachverhalt richtig. (Ne)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Presse
Mag. Markus Nepf
T: 05 90 900-4599

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003