Fischer-Brief an Schwarzenegger: Auf Verhängung der Todesstrafe verzichten!

Wien (SK) Der Zweite Nationalratspräsident Heinz Fischer
wendet sich in einem Brief an den kalifornischen Gouverneur Arnold Schwarzenegger mit der Bitte, als "Gouverneur eines großen amerikanischen Staates" ein Zeichen zu setzen und auf die Verhängung der Todesstrafe zu verzichten. ****

Fischer in dem vom 4. Februar datierten Brief an Schwarzenegger: "In diesen Tagen liegt es in Ihrer Hand, ob ein Todesurteil im US-Bundesstaat Kalifornien vollstreckt wird oder nicht. Ich bin gemeinsam mit Politikern aller im österreichischen Parlament vertretenen Parteien ein überzeugter Gegner der Todesstrafe. Die Todesstrafe ist ein inhumanes Relikt aus einer früheren Phase der gesellschaftlichen Entwicklung."

Der Zweite Nationalratspräsident weist weiters darauf hin, dass es am Beginn des 20. Jahrhunderts weltweit nur drei Staaten ohne Todesstrafe gegeben habe. Am Beginn des 21. Jahrhunderts sei die Todesstrafe in allen Mitgliedsstaaten des Europarates - mit zwei Ausnahmen - abgeschafft worden, und auch weltweit habe die überwältigende Mehrheit aller demokratischer Staaten die Todesstrafe abgeschafft. Fischer zeigte sich überzeugt, dass auch in den USA oder in China der Tag kommen werde, wo die Todesstrafe der Vergangenheit angehören wird. "Es bestünde, sehr geehrter Herr Governor, die große Chance, dass der Governor eines großen amerikanischen Staates ein Zeichen setzt und auf die Verhängung der Todesstrafe verzichtet", so Fischers Appell an Schwarzenegger.

"In Europa würde das große anerkennende Aufmerksamkeit finden und auch in den USA wird das von sehr vielen als ein neues und wertvolles Kapitel in der amerikanischen Justizgeschichte betrachtet werden. Ich darf Sie daher bitten, diese Gesichtspunkte zu prüfen und eine Entscheidung für die Zukunft gegen die Vergangenheit und für gemeinsame Werte zu treffen", so Fischer abschließend in dem Schreiben. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005