Bures zu Knafl: ÖVP-Seniorenvertreter befürwortet Kürzungen von Kleinstpensionen

Wien (SK) SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures erinnert
den ÖVP-Seniorenbundobmann Knafl daran, dass der Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pension auch von der Pension des Ehepartners abhängt (der Richtsatz für Pensionisten, die mit dem Ehepartner in einem gemeinsamen Haushalt leben, liegt bei 1.015 Euro). Bures erklärte am Samstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst: "Die Mutter von Alfred Gusenbauer ist ein Beispiel von Tausenden Kleinst- und Kleinpensionisten, deren Eigenpensionen durch die schwarz-blaue Regierung gekürzt wurden. Ein Seniorenvertreter, der wie Knafl diese Pensionskürzungen verteidigt und offenbar befürwortet, zeigt eindeutig, dass er keine Ahnung hat von der Lebenssituation jener Menschen, die er eigentlich vertreten sollte." **** (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001