Jede Stimme für Scheucher hilft Ambrozy

Wer Ambrozy verhindern will, muss FPÖ wählen

Klagenfurt, 2004-01-31 (fpd) "Die aktuellen Umfragen für die Landeshauptmannwahl am 7. März haben übereinstimmend eines klar gemacht: Wer Ambrozy als Landeshauptmann nicht haben möchte, muss seine Stimme Jörg Haider geben. Jede Stimme für Scheucher hilft Ambrozy", sagte heute der freiheitliche Landesparteiobmann Martin Strutz.

Auf Grund der schlechten Performance von Lissy Scheucher im Wahlkampf, stürze die ÖVP in allen Umfragen ab und habe daher keine realistische Chance in der Landeshauptmannfrage entscheidend mitzugestalten. Das bedeute für alle bürgerlichen Wähler, die keinen Rückfall in ein sozialistisches Kärnten, unter der Führung von Peter Ambrozy, haben wollen, dass sie diesmal ihre Stimme Jörg Haider und den Freiheitlichen geben sollten. Denn nur der Landeshauptmann und die Freiheitlichen seien auf Grund ihrer Wählerstärke in der Lage, ein sozialistisches Kärnten und Peter Ambrozy zu verhindern. "Eine Stimme für Scheucher ist eine verlorene Stimme, da sie im Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Haider und Ambrozy nur Ambrozy nützt, da dieser in den Umfragen vorne liegt", sagte heute der freiheitliche Landesparteiobmann.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt, 0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001