Starkes Signal für die Landtagswahl

Postbus-Personalvertretungswahlen bringen gewaltige Zugewinne für Sozialdemokratische Gewerkschafter

Klagenfurt (SP-KTN) - "Ich möchte der FSG zu ihrem überwältigenden Sieg bei den Postbus-Personalvertretungswahlen herzlich gratulieren!", übermittelte der Kärntner SP-Chef Peter Ambrozy seine Glückwünsche. Für ihn sind diese Wahlen ein Signal, dass sich die SPÖ mit ihren Themen und Inhalten auf dem richtigen Weg befindet.

"89% (+18,4%) für die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter sind ein Beweis dafür, wie sehr sich die Kärntnerinnen und Kärntner nach einer Wende sehnen. Gleichzeitig sind die starken Verluste der christlichen Gewerkschaft eine klare Absage an die derzeit herrschende Politik von Schwarz-Blau", analysiert Ambrozy das Wahlergebnis. Die FCG erreichte mit 11% nicht einmal mehr die Hälfte von ihrem Ergebnis von 24% im Jahr 2001. Dass die freiheitlichen Gewerkschafter nicht mehr den Mut aufgebracht haben, zu kandidieren, zeigt, wie sehr die FPÖ in der Krise steckt. Glückwünsche zu dem überragenden Ergebnisse gab es auch vom SP-Klubobmann und ÖGB-Chef Adam Unterrieder. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003