PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT - Keine Verzögerung bei der Auszahlung von Pensionen

Wien (OTS) - Zu den sowohl vom ÖVP-Seniorenbund wie auch vom SPÖ-Vorsitzenden Gusenbauer erhobenen Vorwürfen, wonach die Pensionsversicherungsanstalt bei der Auszahlung der ab 1.1.2004 neu zuerkannten Pensionen säumig sei, darf Folgendes festgestellt werden:

Der Fälligkeitstermin für die Jänner-Pensionen ist der 30.1.2004.

Allein im Monat Dezember wurden bei der Pensionsversicherungsanstalt 8.250 Anträge auf Alterspension bzw. Berufsunfähigkeits- oder Invaliditätspension gestellt.

Erledigungsdauer 4 bis 6 Wochen

Bei einem Alterspensionsantrag kann von einer durchschnittlichen Erledigungsdauer von 4 bis 6 Wochen ausgegangen werden. Bevor die Pensionsversicherungsanstalt einen Bescheid erteilen kann, müssen konkrete Erhebungen durchgeführt werden. Jedenfalls sind die Beitragsgrundlagen (= Arbeitsverdienste) des letzten Kalenderjahres zu erheben. Weiters ist die Beendigung des Dienstverhältnisses nachzuweisen.

Die Hälfte aller Anträge erfolgt krankheitshalber

Bei den Berufsunfähigkeits- bzw. Invaliditätspensionen, die bereits nahezu 50 % aller Eigenpensionsanträge ausmachen, gestaltet sich die Verfahrensdauer naturgemäß länger, da in diesen Fällen eine medizinische Begutachtung - manchmal auch von mehreren Fachärzten -notwendig ist.

Die Ausstellung einer sogenannten "vorläufigen Bescheinigung für die Kranken-versicherung" erfolgt automatisch in jenen Fällen, bei denen die Pensionszuerkennung wahrscheinlich ist.

Bei den Berufsunfähigkeits- und Invaliditätspensionen kann die Ausstellung einer solchen Bescheinigung erst erfolgen, wenn die medizinischen Gutachten vorliegen und dem Antragsteller eine Berufsunfähigkeit bzw. Invalidität bescheinigt wird. Gerade für diesen Personenkreis ergibt sich daraus kein Problem, da meist der Bezug eines Krankengeldes oder Arbeitslosengeldes vorliegt. Für die Dauer des Bezuges einer solchen Leistung ist der Betreffende krankenversichert.

Rückfragen & Kontakt:

PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT
1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1
Telefon: 05 03 03
pva@pva.sozvers.at
http://www.pensionsversicherung.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013