Preisänderung bei Tabakwaren

Anhebung bei einzelnen AT-Zigarettenmarken um fünf bzw. zehn Cent - Zigarren und Tabake unterschiedlich betroffen

Wien (OTS) - Ab 1. Februar 2004 gelten in Österreich für einige Zigarettensorten der Austria Tabak, Continental Europe Division von Gallaher, neue Preise.

Von den insgesamt 60 Zigaretten-Eigenmarken der Austria Tabak (AT) werden 25 Marken um zehn Cent und zwei Marken um fünf Cent pro Packung erhöht. Die Preisanpassung ist betriebswirtschaftlich bedingt. Die letzte Preiserhöhung erfolgte bei den betroffenen Zigarettenmarken (mit einer Ausnahme, Arome Vanille) vor eineinhalb Jahren am 1. August 2002.

33 Zigaretten-Eigenmarken sind von der Preiserhöhung nicht betroffen. Darunter befindet sich die in Österreich gängigste AT-Eigenmarke MEMPHIS CLASSIC mit einem unveränderten Verkaufspreis von drei Euro je Packung (20 Stück).

Bei den Zigarren werden die Preise von 71 AT-Erzeugnissen erhöht. Daneben werden auf Veranlassung der Lieferanten der AT-Tochter tobaccoland Österreich die Preise weiterer 88 Zigarrenmarken in unterschiedlichem Ausmaß erhöht. Bei 13 importierten Kubazigarren werden sie gesenkt. Von den 356 Zigarrensorten, die tobaccoland Österreich im Sortiment führt, sind damit 172 von Preisänderungen betroffen.

Im Produktbereich der Zigaretten-, Pfeifen- und Schnupftabake kommt es bei einigen Marken ebenfalls zu einer moderaten Preiserhöhung.

tobaccoland distribuiert in Österreich insgesamt 588 verschiedene Tabakartikel. Davon werden rd. 40 Prozent per 1. Februar 2004 im Preis geändert, die Preise des übrigen Sortiments bleiben unverändert.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Hubert Greier
Austria Tabak, Mediarelations
Tel.: (++43-1) 313 42 1411
hubertgreier@austriatabak.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATW0001