Berger/Swoboda: Initiative für den Ausbau der Verkehrswege Prag - Budweis- Linz

Von Dresden über Prag und Linz direkt zum Adriahafen Sloweniens

Wien (SK) Eine Initiative für den Ausbau der Verkehrsverbindung Prag-Budweis-Linz starteten die SPÖ-Europaabgeordneten Maria Berger und Hannes Swoboda jetzt im Ausschuss für Regionalpolitik, Verkehr und Fremdenverkehr des Europäischen Parlaments. "Es ist völlig unverständlich, dass die beiden grenzüberschreitenden Verkehrsprojekte bisher weder von der Kommission in ihrer Vorlage noch vom Rat der Verkehrsminister in der Liste der Transeuropäischen Netze (TEN-Projekte) prioritär berücksichtigt wurden. Der Ausbau der Verkehrsverbindung würde zwei besonders dynamische Wirtschaftsregionen Zentraleuropas - den Raum Linz und den Raum Prag - miteinander verbinden und die Grenzregionen Südböhmen und Mühlviertel beleben. Im Interesse dieser Wirtschaftsregionen müssen eine Anbindung an den Donauhafen Linz und ein Mittelmeerzugang in Slowenien möglich sein", betonte Berger. Über den Antrag Berger-Swoboda wird im Februar im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments diskutiert werden. **** (Schluss) ns/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017